Gates-of-the-Arctic-Nationalpark: Reiseführer, Klima und Fotos

Petr Novák

Die ungezähmte Wildnis Alaskas, weite Ebenen, hoch aufragende Berge und keine Menschenseele in Sicht. Gates of the Arctic ist der am wenigsten besuchte Nationalpark in den USA. Dass er nur selten besucht wird, liegt nicht an mangelnder Schönheit – ganz im Gegenteil – sondern an seiner abgelegenen Lage in Alaska.

Gates of the Arctic National Park | © ilya_ktsn

Inhaltsverzeichnis
  1. Informationen über den Gates of the Arctic National Park
  2. Was man im Gates of the Arctic National Park sehen und tun kann
  3. Wann besuche ich den Gates of the Arctic National Park
  4. Eintrittspreise für den Gates of the Arctic National Park
  5. Anreise zum Gates of the Arctic National Park
  6. Unterkunft im Gates of the Arctic National Park
  7. Tipps und Empfehlungen vor dem Besuch des Gates of the Arctic National Park
  8. Fotos vom Gates of the Arctic National Park

Informationen über den Gates of the Arctic National Park

Der nördlichste der amerikanischen Nationalparks wurde am 2. Dezember 1980 offiziell ausgewiesen. Der gesamte Park liegt nördlich des Polarkreises, daher der Name „Gates of the Arctic“. Der überwiegende Teil des Parks besteht aus der Brooks Range.

Der höchste Punkt des Parks ist der Mount Igikpak mit 2,523 m, während der niedrigste Punkt mit nur 85 m über dem Meeresspiegel ein Teil des Kobuk River ist.

Im Jahr 2021 erlebten nur 7.362 Menschen die Schönheit der Wildnis Alaskas. Damit ist er der am wenigsten besuchte Nationalpark in den USA. Im Vergleich dazu zieht der meistbesuchte Great-Smoky-Mountains jährlich 14,1 Millionen Menschen an. Gates of the Arctic sticht auch in einem anderen Parameter hervor: Mit 30,448 km2 ist er der zweitgrößte Nationalpark, nur Wrangell – St. Elias ist größer.

Der Großteil der Vegetation im Gates of the Arctic National Park besteht aus Weiß- und Schwarzfichten. Der Park beherbergt eine Vielzahl von Tieren wie Elche, Grizzlybären, Schwarzbären, Alaska-Schafe, Wölfe, Moschusochsen und Rentiere. Unter den kleineren Tieren kannst du auch Biber oder Schneeschuhhasen antreffen. Und im Sommer wirst du vor allem die Mücken auf deiner Haut spüren.

Was man im Gates of the Arctic National Park sehen und tun kann

Was auch immer du im Gates of the Arctic National Park unternimmst, es verspricht ein einmaliges Erlebnis zu werden.

Eine der einfachsten Aktivitäten, die angeboten werden, ist das Wandern. Es gibt keine markierten Pfade oder Routen, aber das ist Teil des Alaska-Erlebnisses. Es geht um Freiheit, Natur und große Abenteuer. Plane deine Wanderung immer mit aktuellen topografischen Karten. Unter erfahrenen Wanderern gilt eine Strecke von 9.66 km pro Tag als gut.

Für Bergbegeisterte bieten die Gebiete Arrigetch Peaks, Mount Doonerak und Mount Igikpak hervorragende Klettermöglichkeiten in den Gates of the Arctic. Der Zugang zu diesen Gebieten erfolgt hauptsächlich per Flugzeug.

Während die Nationalparks in den kontinentalen USA über Scenic Drives verfügen – Straßen, die spektakuläre Ausblicke auf die Umgebung bieten -, gibt es in Gates of the Arctic Wild and Scenic Rivers. Insgesamt gibt es sechs davon, die in den Sommermonaten mit dem Kanu befahren werden können.

Alatna Fluss

Der Alatna River, der innerhalb der Parkgrenzen fließt, erstreckt sich 134 km und bietet Ausblicke auf schneebedeckte Berggipfel und Fichtenwälder.

John River

Der John River erstreckt sich über 84 km und bietet dir die Möglichkeit, felsige Klippen zu bewundern, während du dich treiben lässt. Sein Unterlauf ist auch für weniger erfahrene Paddler geeignet.

Kobuk Fluss

Der Kobuk River, 177 km lang, bietet atemberaubende Ausblicke auf die umliegenden Hügel, zwei Canyons und den Walker Lake.

Noatak River

Der Gates of the Arctic National Park umfasst 104 km des Flusslaufs des Noatak River, weitere 426 km liegen außerhalb des Parks. Er ist einer der längsten Wildflüsse Alaskas und bietet wunderschöne Ausblicke auf die schneebedeckten Gipfel der umliegenden Berge.

Koyukuk Fluss

Die nördlichen Abschnitte des Koyukuk River, die sich über 164 km erstrecken, bieten bei der Fahrt auf dem Fluss Ausblicke auf die Gipfel der Endicott Mountains.

Tinayguk Fluss

Ungefähr 71 km lang, ist dieser Fluss in den Endicott Mountains weniger zugänglich als die anderen. Neben dem Schwimmen ist auch das Wandern in der Umgebung eine Option.

Für Wildnis-Expeditionen, River Rafting und andere abenteuerliche Aktivitäten in den Gates of the Arctic, besuche ArcticWild.com.

Wann besuche ich den Gates of the Arctic National Park

Der Nationalpark ist das ganze Jahr über zugänglich, die wichtigste und praktisch einzige Einschränkung ist das Wetter.

Die beste Zeit für einen Besuch des Gates of the Arctic National Park sind die Sommermonate von Juni bis August, wenn die Temperaturen auf 10.00°C ansteigen. In den bitterkalten Monaten von Oktober bis April dagegen liegen die Durchschnittstemperaturen bei -35.00°C, die vor allem bei starkem Wind oft unter -50.00°C sinken können.

Wenn du den Winter bevorzugst, könnten die Temperaturen im Mai und September für dich erträglich sein. Bedenke aber, dass der Park oberhalb des Polarkreises liegt und das ganze Jahr über Schneefall auftreten kann.

Durchschnittstemperaturen und Besucherzahlen im Gates of the Arctic National Park

Durchschnittliche Temperaturen im Gates of the Arctic National Park. Die Besucherzahlen basieren auf einem Durchschnitt von 2017-2021, Datenquelle: National Park Service.

Max Temp Min Temp Niederschlagstage Besucher Beliebtheit
Januar -18.00°C -26.00°C 4.1 104 🟩
Februar -14.00°C -24.00°C 3.4 86 🟩
März -8.00°C -21.00°C 2.8 205 🟩
April 2.00°C -10.00°C 3.0 115 🟩
Mai 13.00°C 2.00°C 5.3 280 🟩
Juni 21.00°C 9.00°C 6.7 1 599 🟥🟥🟥🟥
Juli 21.00°C 10.00°C 9.0 2 835 🟥🟥🟥🟥
August 17.00°C 7.00°C 9.9 3 449 🟥🟥🟥🟥
September 9.00°C 1.00°C 7.7 1 016 🟧🟧🟧
Oktober -3.00°C -10.00°C 5.3 23 🟩
November -14.00°C -21.00°C 3.9 4 🟩
Dezember -17.00°C -25.00°C 4.1 24 🟩

Eintrittspreise für den Gates of the Arctic National Park

Der Eintritt in den Nationalpark ist kostenlos. Allerdings müssen alle Besucher an einem der Informationszentren anhalten, um einen Vortrag über Wildnisbewusstsein zu erhalten. In diesem Kurs lernst du, wie du das Wetter vorhersagen kannst, welche Risiken mit Feuer oder Tierangriffen verbunden sind und welche Regeln für das Zelten gelten.

Anreise zum Gates of the Arctic National Park

Die Abgeschiedenheit des Parks zeigt sich darin, dass er nicht mit dem Auto erreichbar ist. Etwa 8.00 km östlich der Parkgrenze verläuft jedoch der James W. Dalton Highway (Nummer 11).

Du kannst in der Stadt Coldfoot parken und im Park wandern gehen. Die Fahrt von Fairbanks nach Coldfoot dauert etwa 6,5 Stunden und umfasst eine Strecke von 408 km (Route ansehen).

Im Juni, Juli und August fahren Busse bis zum Gates of the Arctic National Park auf dem Dalton Highway Express. Die einfachste und bequemste Art, den Park zu erreichen, ist mit dem Lufttaxi.

Unterkunft im Gates of the Arctic National Park

🏨 Hotels

Im Gates of the Arctic National Park oder in der näheren Umgebung gibt es keine Hotels, Motels oder andere kommerzielle Unterkünfte. Die nächstgelegenen Unterkünfte befinden sich in der weit entfernten Stadt Fairbanks.

⛺ Campingplätze

Wenn du den Park besuchst, wird in der Regel davon ausgegangen, dass du im Park zelten wirst und damit Erfahrung hast. Im Gates of the Arctic gibt es keine ausgewiesenen Campingplätze. Auf der Website findest du jedoch grundlegende Anweisungen, die ich dir empfehle zu lesen.

Tipps und Empfehlungen vor dem Besuch des Gates of the Arctic National Park

ℹ️ Besucherzentrum

Im Park gibt es mehrere Besucherzentren, in denen du Hilfe und Informationen erhalten oder einfach nur deine Pläne mitteilen kannst. Es ist immer ratsam, vorher anzurufen:

  • Bettles Ranger Station and Visitor Center (Auf der Karte anzeigen)
    Adresse Bettles Field, Telefon +1 (907) 692-5494, ganzjährig geöffnet. Von Mitte Juni bis Ende September täglich von 8:00 bis 17:00 Uhr; den Rest des Jahres von Montag bis Freitag von 13:00 bis 17:00 Uhr
  • Fairbanks Administrative Center (Auf Karte anzeigen)
    Das National Park Center befindet sich in Fairbanks in der 4175 Geist Road. Telefon +1 (907) 457-5752, ganzjährig von Montag bis Freitag von 8:00 bis 16:30 Uhr geöffnet
  • Arctic Interagency Visitor Center (Auf Karte anzeigen)
    Er befindet sich in der Stadt Coldfoot am Dalton Highway. Geöffnet von Memorial Day bis Labor Day, sieben Tage die Woche von 10 bis 22 Uhr. Telefon +1 (907) 678-5209.
  • Anaktuvuk Pass Ranger Station (Auf der Karte anzeigen)
    Die Station ist das ganze Jahr über geöffnet, aber man sollte immer vorher unter +1 (907) 661-3530 anrufen.

Bevor du den Park besuchst, solltest du den Rangern immer einen detaillierten Plan deiner Reise vorlegen. Auf diese Weise wissen sie im Falle eines Problems über deine geplante Reiseroute Bescheid.

👍 Gut zu wissen

Es versteht sich von selbst, dass alle Lebensmittel in bärensicheren Behältern in den Park gebracht werden sollten. Die Behälter können in der Coldfoot Ranger Station kostenlos ausgeliehen werden. Wasser ist im gesamten Park reichlich vorhanden, aber es muss auf jeden Fall gereinigt werden. Bitte sei verantwortungsbewusst und nimm alle Abfälle, die du produzierst, wieder mit. Es wäre eine Schande, eine so unberührte Natur zu verschmutzen.

Die meisten Gefahren im Gates of the Arctic National Park gehen von extremen Wetterbedingungen, wilden Tieren und Raubtieren (insbesondere Bären) aus. Wenn du nicht einmal ein Grundverständnis für das Überleben in der Wildnis hast, solltest du dir den Besuch dieses Parks noch einmal überlegen.

Fotos vom Gates of the Arctic National Park

Gates of the Arctic National Park | © Paxson Woelber
Gates of the Arctic National Park | © ilya_ktsn
Gates of the Arctic National Park | © ilya_ktsn
Gates of the Arctic National Park | © Zak Richter/NPS
Gates of the Arctic National Park | © Zak Richter/NPS
Oolah Valley im Gates of the Arctic National Park | © Paxson Woelber
Gates of the Arctic National Park | © Zak Richter/NPS

US-Nationalparks

  1. Liste der US-Nationalparks
  2. America the Beautiful Jahreskarte
  3. Timed-Entry-Reservierung für US-Nationalparks

Reiseführer zu den USA-Nationalparks

Tragen Sie mit Ihrer Frage oder persönlichen Erfahrung bei

Einen Kommentar hinzufügen

Bitte lesen Sie den Artikel und die vorangegangenen Kommentare, bevor Sie Fragen stellen. Ich prüfe alle neuen Kommentare persönlich und entferne Werbung, Spam oder anstößige Inhalte umgehend.

Günstigste Mietwagen in den USA