Great-Sand-Dunes-Nationalpark: Reiseführer, Klima und Fotos

Petr Novák

Der Great Sand Dunes National Park befindet sich im Süden von Colorado. Er ist bekannt für seine kolossalen Sanddünen, die größten in ganz Nordamerika. Diese Dünen bedecken eine Fläche von 78 km2, und die höchsten erreichen eine Höhe von über 200 m.

Great Sand Dunes National Park and Preserve | © Ron Cogswell

Inhaltsverzeichnis
  1. Informationen über den Great Sand Dunes National Park
  2. Was man im Great Sand Dunes National Park sehen und tun kann
  3. Wann sollte man den Great Sand Dunes National Park besuchen
  4. Eintrittspreise für den Great Sand Dunes National Park
  5. Wegbeschreibung zum Great Sand Dunes National Park
  6. Unterkunft im Great Sand Dunes National Park
  7. Ratschläge und Empfehlungen vor dem Besuch des Great Sand Dunes National Park
  8. Fotos vom Great Sand Dunes National Park

Informationen über den Great Sand Dunes National Park

Der Park liegt im San Luis Valley, weniger als vier Autostunden von Denver, Colorado, entfernt. Das Gebiet ist seit 1932 als National Monument geschützt und wurde am 13. September 2004 zum Nationalpark erweitert und aufgewertet. Diese Änderung war in erster Linie auf die lokalen Bemühungen zurückzuführen, die Wasservorräte tief in den Dünen besser zu schützen.

Der gesamte Park erstreckt sich über 174 km2, wovon weniger als die Hälfte von Dünen und der Rest von der Sangre de Cristo Bergkette bedeckt ist. Hunderte von zusätzlichen Kilometern Sand in der Nähe des Great Sand Dunes National Park gehören nicht zu den Parkgrenzen. Im Jahr 2021 wurde der Park von 602.613 Menschen besucht.

Der höchste Punkt im Park ist der Tijeras Peak mit einer Höhe von 4,148 m und die höchste Sanddüne ist die Star Dune, die etwa 229 m erreicht. Diese Angaben sind jedoch mit Vorsicht zu genießen, da der Park starken Winden ausgesetzt ist und die Dünen sich ständig verschieben, was zu Schwankungen in der Höhe führt.

Der Great Sand Dunes National Park zieht auch die Aufmerksamkeit von Mystery-Forschern auf sich, denn es wurden über 60 UFO-Sichtungen in der Gegend gemeldet. In den 1970er Jahren wurde die Region von einer bemerkenswerten Welle verdächtiger Todesfälle von Rindern heimgesucht, und noch heute werden verstümmelte Kadaver auf Ranches rund um den Park entdeckt. Befürworter des Paranormalen führen diese Todesfälle auf UFOs zurück.

Im Park leben nicht nur Eidechsen, Schlangen und ähnliche Wüstenbewohner. Auch Dickhornschafe, Bisons, Schwarzbären, Pikas, Pumas, Biber und Dachse sind in diesem Park zu Hause. Unter den Vögeln sind Eulen und Adler, Reiher und Wanderfalken im Park beheimatet.

Was man im Great Sand Dunes National Park sehen und tun kann

Im Great Sand Dunes National Park dreht sich alles um riesige Sandformationen – ob du sie erklimmen, hinunterrutschen oder fotografieren möchtest. Insgesamt sind fünf dieser Dünen mindestens 210 m hoch, und vom Besucherzentrum aus hast du einen schönen Blick auf sie, mit den Bergen im Hintergrund.

Es gibt keine markierten Wanderwege direkt an den Dünen entlang. Die meisten Besucher machen sich auf den Weg, um die 198 m Hohe Düne zu besteigen, was gut zwei Stunden dauert. Weniger als 2.50 km entfernt liegt die bereits erwähnte Sterndüne. Die Hin- und Rückwanderung dauert insgesamt etwa fünf Stunden.

Noch mehr Spaß, als die Dünen zu erklimmen, macht es, sie auf einem Sandboard oder Schlitten hinunterzurutschen. Snowboards, Pappstücke oder Plastikschlitten, die für Schnee gedacht sind, funktionieren im Sand nicht. Der Ausrüstungsverleih befindet sich direkt vor dem Eingang des Parks. Du kannst überall im Park, wo es keine Vegetation gibt, die Dünen hinunterfahren. Ideale Bedingungen zum Sandboarding sind im Sommer am frühen Morgen oder am Abend. Tagsüber kann die Sandtemperatur bis zu 65°C erreichen, was bei einem Sturz problematisch sein kann. Im Frühling und Herbst kannst du auch tagsüber fahren, aber du musst auf den Wind und mögliche Stürme achten.

Wenn du genug von den Dünen und dem Sand in deinen Stiefeln hast, kannst du einen der zahlreichen Wanderwege nehmen. Du kannst zwischen Wald- und Bergpfaden wählen, wobei der Montville Nature Trail besonders empfehlenswert ist. Dieser schattige Weg führt durch den Wald zu einem Gipfel, von dem aus du einen schönen Blick auf die Sanddünen, das Tal und 4,068 m den Mount Herard hast.

An einem heißen Sommertag kannst du dich im seichten Medano Creek abkühlen. Dort kannst du ein interessantes Naturphänomen beobachten, bei dem das fließende Wasser Unterwasserdünen bildet, die durch den Wasserdruck zusammenfallen und sich neu bilden.

Wer die Nacht im Park verbringt, kann die Vorteile der minimalen Lichtverschmutzung nutzen und die Sterne am Himmel beobachten. Von Zeit zu Zeit veranstaltet der Park von Rangern organisierte nächtliche Himmelsbeobachtungen für Gruppen.

Wann sollte man den Great Sand Dunes National Park besuchen

Der Great Sand Dunes National Park ist 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr geöffnet. Das Besucherzentrum ist nur an Feiertagen im Winter geschlossen.

März und April sind in der Regel die Monate mit den meisten Schneefällen im südlichen Colorado, die aber meist nur von kurzer Dauer sind. Die Temperaturen in den höheren Lagen liegen zwischen 0.00°C und 15.00°C und in den niedrigeren Lagen zwischen -17.00°C und 4.00°C. Ein Besuch kann in der Regel durch starken Wind am Nachmittag verdorben werden.

Im Sommer liegen die Temperaturen in der Regel zwischen 24.00°C–27°C, aber der Sand kann sengende Temperaturen von bis zu 65°C erreichen. Besuche den Park zu dieser Jahreszeit niemals nur mit offenen Schuhen – trage immer geschlossene Schuhe. Wenn du in der Nähe des Parks zeltest, solltest du dich mit mehreren Kleidungsschichten ausstatten, da es nachts bis zu 4.00°C kalt werden kann.

Der Herbst bietet typischerweise warme Temperaturen mit einem Altweibersommer. Die Tagestemperaturen liegen in der Regel zwischen 15.00°C–25°C, während die Nachttemperaturen knapp unter den Gefrierpunkt sinken. Sei auf mögliche Regen- oder Schneeschauer vorbereitet.

Das Winterwetter kann trügerisch sein. Während die Sonne scheint, steigen die Temperaturen nicht über den Gefrierpunkt. Schneeschauer oder Schneestürme sollten keine Überraschung sein.

Bevor du den Park besuchst, empfehle ich dir, die aktuelle Wettervorhersage zu prüfen. Bei starkem Wind ist es nicht ratsam, den Park zu besuchen.

Durchschnittstemperaturen und Besucherzahlen im Great Sand Dunes National Park

Durchschnittliche Temperaturen im Great Sand Dunes National Park. Die Besucherzahlen basieren auf dem Durchschnitt der Jahre 2017-2021, die Daten stammen vom National Parks Service.

Max Temp Min Temp Niederschlagstage Besucher Beliebtheit
Januar 2.00°C -15.00°C 3.1 3 491 🟩
Februar 5.00°C -12.00°C 3.6 5 103 🟩
März 10.00°C -7.00°C 5.0 19 367 🟩
April 15.00°C -3.00°C 5.1 22 826 🟩
Mai 20.00°C 2.00°C 4.6 67 098 🟧🟧🟧
Juni 26°C 6.00°C 3.4 99 369 🟥🟥🟥🟥
Juli 27°C 9.00°C 7.4 95 165 🟥🟥🟥🟥
August 26°C 8.00°C 8.7 75 253 🟥🟥🟥🟥
September 22.00°C 4.00°C 5.7 51 587 🟧🟧🟧
Oktober 16.00°C -3.00°C 4.4 33 248 🟨🟨
November 8.00°C -9.00°C 3.8 11 405 🟩
Dezember 2.00°C -14.00°C 3.5 5 751 🟩

Eintrittspreise für den Great Sand Dunes National Park

Der Eintritt in den Great Sand Dunes National Park kostet $25 (€23.45) pro Fahrzeug und ist ab dem Zeitpunkt des Kaufs eine Woche lang gültig. Für Kinder unter 15 Jahren ist der Eintritt frei.

Auch an bestimmten Feiertagen und am 25. August, dem Jahrestag des Park Service, ist der Eintritt frei.

Der America the Beautiful Pass wird akzeptiert und gewährt den Inhabern Zugang zu allen Nationalparks in den USA. Die Jahreskarte kostet $80 (€75).

Wegbeschreibung zum Great Sand Dunes National Park

Um den Park zu erreichen, muss man einen eigenen oder Mietwagen benutzen; öffentliche Verkehrsmittel zum Great Sand Dunes NP gibt es nicht. Wenn du ein Auto mietest, wird ein größeres 4×4-Fahrzeug empfohlen.
Eine Wegbeschreibung zum Park und die Fahrtzeiten aus den umliegenden Städten findest du hier:

Von / Nach Entfernung Fahrzeit Karte
Albuquerque 377 km 4 Stunden Route ansehen
Denver 383 km 3 Stunden 45 Minuten Route ansehen
Las Vegas 1,137 km 11 Stunden 45 Minuten Route ansehen

Auch für die Fahrt innerhalb des Parks ist ein Fahrzeug erforderlich. Parkplätze gibt es am Besucherzentrum und entlang der verschiedenen Wanderwege.

Unterkunft im Great Sand Dunes National Park

🏨 Hotels

Im Nationalpark gibt es zwar keine Hotels, aber in der nahe gelegenen Stadt Alamosa stehen mehrere zur Verfügung, darunter Holiday Inn, Best Western und die beliebten Super 8 Motels.

Eine einzigartige und budgetfreundliche Alternative ist Airbnb, wo Menschen ihre eigenen Immobilien zur Vermietung anbieten. Rund um die Großen Sanddünen gibt es mehrere Möglichkeiten, meist Hütten oder ländliche Grundstücke, die Privatsphäre und ein ganz besonderes Erlebnis bieten.

⛺ Campingplätze

Der Park beherbergt den Piñon Flats Campground mit 88 Zeltplätzen. Jeder Platz bietet Platz für zwei Zelte und maximal 8 Personen. Zu den Einrichtungen gehören Toiletten, Geschirrspülbecken und Picknicktische.

Der Preis für einen Zeltplatz pro Nacht beträgt $20 (€18.76). Einige der Plätze können bis zu 6 Monate im Voraus gebucht werden, während die anderen nach dem Prinzip „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“ funktionieren.

Ratschläge und Empfehlungen vor dem Besuch des Great Sand Dunes National Park

ℹ️ Besucherzentrum

Das Besucherzentrum ist ganzjährig geöffnet, jeden Tag außer an Feiertagen im Winter. Im Sommer ist es von 8:30 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet, im Winter von 9:00 Uhr bis 16:30 Uhr und den Rest des Jahres von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr. Im Zentrum kannst du dir einen 20-minütigen Film über den Park ansehen, Ausstellungen besichtigen, ein Buch kaufen oder den Rangern Fragen stellen, die du vielleicht hast.

👍 Gut zu wissen

Ein Besuch im Great Sand Dunes Park macht Spaß und dauert in der Regel nur ein oder zwei Stunden. Ziehe in Erwägung, ein paar Dünen hinabzusteigen und dann zu nahe gelegenen Parks wie Mesa-Verde und Black-Canyon-of-the-Gunnison. In der Regel ist es nicht nötig, einen ganzen Tag für den Besuch dieses Parks einzuplanen.

Denke daran, einen Snack, viel Wasser (um eine Dehydrierung zu vermeiden), Sonnenschutzmittel und feste Schuhe mit Socken mitzubringen, um deine Füße vor Verbrennungen zu schützen.

Fotos vom Great Sand Dunes National Park

Great Sand Dunes National Park and Preserve | © Ron Cogswell
Great Sand Dunes National Park | © daveynin
Great Sand Dunes National Park | © Andrew E. Russell
Great Sand Dunes National Park | © Filip Goç
Sterndüne im Great Sand Dunes National Park | © daveynin
Great Sand Dunes National Park | © Max and Dee Bernt
Great Sand Dunes NP | © Madeleine Deaton

US-Nationalparks

  1. Liste der US-Nationalparks
  2. America the Beautiful Jahreskarte
  3. Timed-Entry-Reservierung für US-Nationalparks

Reiseführer zu den USA-Nationalparks

Tragen Sie mit Ihrer Frage oder persönlichen Erfahrung bei

Einen Kommentar hinzufügen

Bitte lesen Sie den Artikel und die vorangegangenen Kommentare, bevor Sie Fragen stellen. Ich prüfe alle neuen Kommentare persönlich und entferne Werbung, Spam oder anstößige Inhalte umgehend.

Günstigste Mietwagen in den USA